Moment / Aufnahme

Politisches

Der 2. April, einen, oder genauer ein weiterer Tag nachdem gefühlt der letzte große deutsche Politiker verstorben ist. Was bleibt ist ein Gefühl von einer Menge an Abziehbildern, die auf Wählerstimmenfang gehen und zu oft Volk und Wirtschaft verwechseln oder, je nach Couleur und wohl trainierter Demagogie, ihr Volk verführen um es zu führen, wohin auch immer die eigenen Interessen münden. Ob man den Eid nun zum Wohle der Menschen oder des Volkes abgibt, was fehlt ist oftmals das Gefühl, es ist wirklich ernst gemeint und das hinter den Handlungen auch ein Gewissen steht und nicht Lobby oder die Sehnsucht nach Macht. Reise sanft Hans-Dietrich, wohin die Reise auch führen mag, mögen sie deine Diplomatie schätzen.