Thowes Blog

Moment / Aufnahme

1 9 10 11

Manches ist sehr seltsam: Man unterscheidet das Internet so sehr vom realen Leben, dass man sich manchmal fragt, wer ist die Person hinter dem Alias, hinter dem Avatar und hinter den oftmals klugen Worten. Die Person, mit der man viel geleistet hat, innerhalb von mehr als einem halben Jahrzehnt eines der größten Foren Deutschlands (Stand 2007 – 3DCenter Forum) aus den Boden stampfte, es lenkte, es formte und am Ende zu dem machte, was es heute ist. Weiterlesen

Alte Sünden? Wie herrlich! Genau diese scheinen eben das Damokles-Schwert zu sein, dass so furchtbar über Klassentreffen schwebt. „Weißt du noch, damals …“ und nach 22 Jahren sollte man meinen, man hätte es vergessen, aber nein, man weiß es doch noch sehr genau. Weiterlesen

Alle Jahre wieder? Von wegen! Meistens werden es dann doch eher sehr viele Jahre, bevor man einen guten Teil der Verwandtschaft wieder unter einem Hut bekommt und somit auch zu Gesicht. In diesem Fall war es das 50-jährige Jubiläum einer Tante von mir, dass dafür sorgte, wieder einmal auf viele altbekannte Gesichter und ein paar neue zu treffen. Weiterlesen

Dies ist die überarbeitete Version (Mai 2010) einer Geschichte, die ich mal vor langer Zeit im MacUser Forum schrieb auf die Frage, worum es hier überhaupt geht. Das Thema hieß: „Frauen richtig im Chat ansprechen“ und ja, es war eine der vielen Wiederholungen, weil viele Männer eben Probleme haben eine Frau anzusprechen. Davon bin ich auch nicht befreit, einfach schon, weil ich eben so gut es geht jeden anderen Menschen versuche zu respektieren und als „gleichwertig“ zu betrachten. Das macht eben die „gewisse Aufdrängen“ eher schwer, je schüchterner man dann auch noch ist, desto schlimmer mag es werden. Weiterlesen

Diesen Test hatte ich in diversen „Tagebüchern“ bei Stayblue entdeckt, als ich förmlich das Gefühl hatte, es hat eh jeder zweite im Tagebuch, musste ich ihn auch einfach mal machen.

Die Frage, nach was man schmecken mag, ist ja auch durchaus spannend und der Test dauerte auch keine Ewigkeit, passen, in einem gewissen Sinne und Maß, tut er durchaus überraschend gut, allerdings steht das auch zu erwarten, sind die Antworten in aller Regel so geschrieben, dass man sich den Schuh anziehen mag. Weiterlesen

Dieses Gedicht entstand aus einer sehr alten Idee heraus, in der Anteilnahme an den Tod eines mir unbekannten Jungen, der sich vor rund 2 Jahre (~ 2004) das Leben nahm. Ein Leben, was mit 15 Jahren bereits gebrochen war und all dieser Schmerz und sein Wesen, letztendlich nicht mehr viel mehr ist als eine Zahl in einer Statistik. Ich kannte ihn nicht, doch hinter jeder Zahl ist auch eine Geschichte, jedes Leben ein wertvoller Schatz um den zu trauern jeder bereit sein sollte. Weiterlesen

Dies ist eine Geschichte, die ich vor etlichen Jahren (2006) wohl für die Frau schrieb, die für lange Zeit auch die war, die mich an meisten inspirierte. Heute, 2010, wo ich gerade diese überarbeite, hänge ich immer noch an damalige Zeiten und vermisse sie immer noch, ab und an suche ich im Internet nach ihr und hoffe, sie eines Tages in einem sozialen Netzwerk wieder zu entdecken. Eine tolle Frau, die durch einen Unfall ein Teil dessen verlor, was sie ausmachte und vor allem war dies wohl ihr Lächeln. Genau deshalb entstand dieses Werk, was sie niemals gelesen hat, bis heute. Ich hoffe, es geht ihr gut und das sie diese Geschichte, sollte sie diese eines Tages doch einmal lesen, nicht mehr nötig ist. Weiterlesen

Folgende Kurzgeschichte fand ich heute beim aufräumen auf meiner Festplatte wieder. Geschrieben hatte ich sie vor einigen Jahren, für eine besondere Person, nennen wir ihn Aman, was einer seiner Pseudonyme ist, der so sehr diese Art von Geschichten mag. Ich hoffe, dass es ihm gut geht und das er immer wieder zu sich zurückfinden vermag. Die Geschichte ist nicht mehr ganz das ursprüngliche Original, aber jetzt dafür etwas „entrümpelt“, korrigiert und sprachlich gesäubert und dennoch bleibt die Widmung: Weiterlesen

1 9 10 11